Doppelregenbogen über Heuchling

Der Regenbogen. Ein besonderes Naturphänomen, das auftritt, wenn die Sonne scheint und es gleichzeitig regnet. Ein optisches Phänomen, das durch die Reflektionen, Brechung und  Verstreuung des Sonnenlichts im Zusammenspiel mit Regentropfen zustande kommt. Regenbögen erscheinen mittags sehr selten, denn es ist notwendig dass sich unserer Erde an einem bestimmten Ort befindet: Weniger als 42 Grad über dem Horizont. Sobald ihre Strahlen die Wassertropfen in einem Winkel unter oder gleich 42 Grad treffen, erscheint ein Regenbogen. Der Regenbogen rahmt die Bäume wie ein schützendes Dach über Heuchling. Er sieht aus wie ein bunter Hoffnungsstreif am sonst so dunklen Horizont. Man sagt, das Glück liegt am Ende des Regenbogens. Lädt dieses Sprichwort nicht zum Reflektieren ein, was Glück für dein Einzelnen überhaupt bedeutet? Was würden wir am Ende des Regenbogens gerne finden? Glück im wahrsten Sine des Wortes hatte der Fotograf in diesem Fall, einen Doppelregenbogen zu fotografieren. Dabei sind die Farben des oberen Bogens in umgekehrter Reihenfolge: Dies liegt an der Doppelreflektion des Lichts in den Wassertropfen. Der zweite Regenbogen ist üblicherweise blasser und weniger strahlend.

Fotograf Willi L. Mohr aufgenommen in Lauf-Heuchling, Mitte Mai um 18:03 Uhr, Blende F/5.6

Willi Mohr hat sich seine erste Kamera 1977 gekauft. Eine REVUE 400s, eine von FotoQuelle vertriebene Kleinbildkamera unter der Hausmarke „Revue“ mit dem Objektiv „Revuenon 38 mm 1:2,8“. Es gab keine Zeitvorwahl, der Belichtungsmesser stellte die Belichtung automatisch ein. 1991 war die Folgekamera die Spiegelreflexkamera FUJICA AX 5 mit diversen Objektiven und Winder (Motor zum Filmtransport). Viele 1000 Dias wurden damit aufgenommen und mittlerweile auch digitalisiert. Der Einstieg in die digitale Welt erfolgte 1996 mit der Sony Mavica MVC-FD7, die als Speichermedium noch 3,5 Zoll Disketten verwendete, 1960,00 DM kostete und vorwiegend beruflich im Einsatz war. Heute fotografiert Willi Mohr digital mit der Systemkamera Panasonic Lumix GH 3 und unterwegs mit CANON PowerShot SX120IS. Willi L. Mohr ist im Fotoclub Lauf Mitglied.

Link zum Ausstellungskatalog