Kloster Aubazine (Frankreich)

Im Rahmen einer Leserreise mit der Pegnitz-Zeitung besuchten wir heuer die Partnerstadt Laufs, Brive-la-Gaillarde in Frankreich. Untergebracht waren wir in dem ehemaligen Zisterzienserkloster in Aubazine 14 km östlich von Brive. Nach einem heftigen nächtlichen Gewitter durchdrangen am nächsten Morgen die ersten Sonnenstrahlen den dichten Nebel über dem Klosterensemble und den beschnittenen Platanen.

Fotograf Robert Bode, leichtes Weitwinkel (38 mm), ISO 64, Belichtungszeit 1/2000 sec. Bei Blende 11

Robert Bode begann in früher Jugend zu fotografieren. Auslöser der späteren Leidenschaft war eine gewonnene Agfa Clack. Einer Zenit von Foto Quelle – die sich nach kurzer Zeit selbst auflöste – folgte eine Ricoh TLS 401. Mitte der 70er Jahre dann der Umstieg auf Yashica/Contax. Als klar wurde, dass Yashica/Contax die Digitalisierung der Fotografie wohl nicht begleiten würde, stand erneut eine Systementscheidung an. 2007 entschied er sich für Kameras und Objektive von Nikon. Heute fotografiert er mit zwei Nikon-Vollformatkameras. Bevorzugte Motivbereiche sind Landschafts-, Natur- und Architekturfotografie, Zuhause und auf Reisen.

Link zum Ausstellungskatalog