Im Winter in die Gemüsegärten von Nürnberg? Warum nicht. Ein gutes Foto kennt kein schlechtes Wetter und wir wollen ja keinen Salat ernten.

Zur “trüben” Jahreszeit stören keine bunten Gemüseblätter und keine grünen Salatreihen bis zum Horizont. Alles wirkt reduziert – schwache grafische Linien auf den Feldern, weitgehend monochrome Farben und diffuses Licht. Etwas für Genau-Hinschauer und Mal-was-anderes-Fotografierer/innen. Ziel war Kraftshof. Dort gibt es nicht nur Felder und Gewächshäuser, sondern auch einen fränkischen Dorfkern und die alte Wehrkirche (Innenraum im Winter normalerweise abgeschlossen). Und alles im Umkreis von einem Kilometer. Und außerdem noch ein “Schmankerl” für alle Fans der Lesekultur – der Irrhain des Pegnesischen Blumenordens. Vielen Dank an die Gärtnerei Stahl für den Einblick ins Gewächshaus.

Bildquelle Fotos auf dieser Seite: © Werner Wich
Knoblauchsland

Das könnte dir auch gefallen