Wasserräder in Möhrendorf

Von Anfang Mai bis Ende September sind die Wasserschöpfräder bei Möhrendorf in Betrieb. Ganzjährig – wenn auch im Winter abgebaut – bilden sie das Freilandmuseum Möhrendorf Wasserschöpfräder (http://www.regnitzraeder.de/). Schon seit dem 15. Jahrhundert schöpfen die Holzkonstruktionen Wasser aus der Regnitz auf die angrenzenden Wiesen. Diese thronen typisch fränkisch auf Sandboden und sind deshalb sonst wasserarm. Diese Vernässung bildet die Grundlage für eine zusätzliche Wiesenmaht. Corona bringt ja einiges durcheinander, deshalb sind heuer nur zwei Wasserräder aufgebaut. Das hinderte uns natürlich nicht daran, die Kameras nach drei Monaten Pause abzustauben und wieder mal – abstandskonform und im Rahmen der Gruppenregeln – loszuziehen. Der erste Regenschauer wurde noch am Parkplatz abgewartet, dann ging es ohne Regen auf Tour. Das Wetter war uns freundlich gesinnt und es gab erst bei der Rückkunft den nächsten Schauer. Was machen wir mit den anderen Rädern? Die werden wir uns nächstes oder übernächstes Jahr ansehen.

Wasserschöpfräder bei Möhrendorf

Das könnte dir auch gefallen