Blick vom Kirchturm

Unser Altstadtfreund Frank Zwanziger ermöglichte uns einen Spaziergang vom höchsten Punkt der Altstadt bis zur Wasserlinie der Pegnitz. Wir erstiegen über enge Treppen den neu gesicherten Turm der Johanniskirche und haben Lauf aus luftiger Höhe betrachtet. Anschließend ging es durch die Altstadt runter an die Pegnitz in die Reichelsche Schleifmühle. Bis vor 30 Jahren wurde dort fast 600 Jahre lang der Betrieb aufrecht erhalten. Selbst wenn das große Mühlrad sich zwar noch dreht, treibt doch ein kleines Rad die großen Schleifsteine im Inneren an. Im ersten Stock stehen weitere alte Handwerksschätzchen und es gibt einen unglaublichen Blick auf das Wenzelschloß. Weiter ging der Weg ins alte Forsthaus direkt an den Schloßsteg. Neben der Einrichtung aus den 70ern ist dort noch der letzte Teil des Laufer Wehrgangs zugänglich.

« 1 von 2 »
Von der Kirchturmspitze zur Pegnitz

Das könnte dir auch gefallen